Letztes Feedback

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

Plan? Nicht wirklich:)

Die letzten paar Tage waren alle ziemlich ungeplant und zugegebenermaßen teilweise ein bisschen ziellos...aber jetzte erstmal von Anfang an

Im " Cat´s Pyjamas" hats mir gut gefallen (auch wenns keine einzige Katze gab ). Man konnte dort die Wände des Innenhofs anmalen, das war toll.
Von dort aus hab ich einen Bus zur Cathedral Cove genommen, einer Bucht mit einem Felsen durch den man durchgehen kann und zur nächsten Bucht kommt, wo ein riesiger Felsen im Wasser steht, sehr beeindruckend, fand ich. Ich bin mit einer Freundin die ich im Hostel kennengelernt habe da gewesen und wir sind schwimmen gegangen, weil es so warm war Ansonsten habe ich in Whitianga noch ein paar kleinere Wanderderungen gemacht und ein bisschen am Strand entspannt, bevor ich nach Tairua weitergezogen bin.
Dort bin ich eigentlich nur hin, weil meine Freundinnen aus Auckland da arbeiten...demnach hatte ich überhaupt keine Ahnung was es da so zu sehen gab und bin einfach zu ihnen ins Café marschiert. Spontan sind wir dann mit einem Kollegen von ihnen in die nächste Stadt gefahren, die "Reichenstadt" wie sie sie nennen. Dort gab es lauter Villen mit eigenem Steg (+Boot natürlich) direkt vor der Haustür. Nach der Tour habe ich in meinem Hostel auch noch nette Leute kennengelernt, mit denen ich am nächten Abend dann gegrillt habe. Dann standen plötzlich wieder die Freundinnen aus Auckland vor der Tür und haben mich zu noch einer Grillparty (mit Lagerfeuer) mitgenommen.

Da ich einen Job in einem Hostel im Nationalpark in Aussicht hatte, bin ich in diese Richtung weitergefahren und in Hamilton gelandet. Die Stadt hat mich nicht wirklich begeistert..es gab nur Hochhäuser, ein Einkaufszentrum und einen riesigen Christbaum (der gaaarantiert echt war ). Von dem Hostel hatte ich mittlerweile eine Absage bekommen, aber ich dachte mir ich fahr einfach weiter in die Richtung (schonmal in RIchtung Süden, für Weihnachten).
So kommt es, dass ich jetzt in einem Hostel in (bzw 4km weg von) Te Kuiti (Miniministadt) sitze und gestern nach mehrtägiger Suche einen WWOOFing Job bei einem Ehepaar in Taumaranui gefunden habe. Bei ihnen arbeite ich im Garten und bekomme dafür Unterkunft und Essen. In einer Stunde steige ich in den Bus dorthiin und bin schon ziemlich gespannt, wie das wird. Hoffentlich sind sie so nett, wie sie sich im INternet und am Telefon angehört haben...das Gute an diesen Jobs ist, dass man jederzeit gehen kann, wenns einem nichtmehr gefäällt...Ich hoffe ich kann dort bis ein paar Tage vor Weihnachten bleiben und dann nach Wellington fahren.
Die letzte Zeit war wegen der Jobsuche ziemlich frustrierend manchmal, allerdings hab ich auch viele nette Leute kennengelernt.
Alles in Allem eine anstrengende aber schöne Zeit

Da das mit dem Fotos hochladen ja eher so eine Glückssache ist, habe ich einen Dropboxordner erstellt, in dem ein paar Bilder sind. Schickt mir einfach eine Email/Nachricht, wenn ihr sie haben möchtet dann geb ich ihn für euch frei

7.12.16 23:36

Letzte Einträge: Kulturschock, Merry Christmas and Happy New Year!:), Ab in den Süden, Erste Eindrücke von der Südinsel, Faszinierende Westküste:), Neuer Blog!!

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Markus (8.12.16 19:17)
... ich will den Link zur Dropbox

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen